Mach Facebook zu deinem Facebook

Mach Facebook zu deinem Facebook!

In Allgemein by Mario de Temple0 Comments

Facebook der Zeitfresser

Kennst du das? Du möchtest eigentlich nur einen neuen Beitrag auf deiner Fanpage schreiben… ZACK ist eine Stunde vergangen in der du Katzenvideos und Status-Updates von deinen Facebook-Freunden gelesen hast… entsetzt stellst du fest:

“Ich habe mir wieder einmal die Zeit vertrieben, statt das zu machen weshalb ich eigentlich auf Facebook gegangen bin.”

Keine Sorge: Damit bist du nicht allein.. Facebook ist darauf ausgerichtet dich mit möglichst interessanten Dingen zum bleiben zu bewegen.

Lange Zeit habe ich versucht mich darauf zu konditionieren den Newsfeed einfach zu ignorieren. Dabei habe ich auch immer häufiger meine Fan-Seite direkt angesteuert – aber ich bin trotzdem seeeeehr oft auf der Startseite gelandet und habe dann viel Zeit liegen lassen.
Goddammit!… War ich dumm…

Deshalb habe ich einen Entschluss gefasst und diesen radikal umgesetzt!

Eliminiere die Zeitfresser

 

Ich bin dazu übergegangen fast alles nicht mehr zu abonnieren.

Falls du es noch nicht wusstest:
Man kann den Newsfeed bearbeiten und auswählen von welchen Personen, Gruppen und Seiten man informiert werden möchte. Standardmäßig bekommt man von allem etwas angezeigt und da liegt auch die große Gefahr… Es findet sich eigentlich immer etwas das man sich einfach so anschaut oder durchliest.

Ich habe natürlich nicht alle Personen, Gruppen und Seiten aus meinem Newsfeed verbannt; Meine wirklich besten Freunde, die wichtigsten Fotografie-Gruppen und andere Fotografen denen ich folge sind noch drin.
Bei den Gruppen habe ich noch feinjustiert und mir die Benachrichtigungen nur für befreundete Personen aktiviert und bei den Fan-Pages habe ich hier und da auch die Option gewählt, dass mir die Beiträge bitte immer als erstes angezeigt werden. So verhindert man, dass man von diesen Seiten einen Beitrag verpasst.

Hier die Vorteile die ich sehe:

Zeitersparnis

Ich verschwende nun deutlich weniger Zeit mit Dingen die mich im Leben sowieso nicht weiterbringen. Gerade auch der bewusste Zeitvertreib auf Facebook wird minimiert – nach kurzer Zeit merkt man, dass der Newsfeed entschleunigt ist und man nicht alle paar Minuten reinschauen muss!

Effektivität

Da ich jetzt mehr von dem lese was mich wirklich interessiert, bin ich auch ein aktiverer Teil der Community geworden.

Reichweite

Da ich jetzt häufiger kommentiere und nicht mehr nur über den Newsfeed meiner Seite gehe, erhöht sich die Reichweite der anderen.

Unerwartet mehr Lebensqualität

 

JA! Ich würde behaupten, dass mir dieser Schritt mehr Lebensqualität gegeben hat. Du kannst das jetzt reißerisch nennen oder nicht – ich habe es nicht zur Headline gemacht sondern als letzten Hauptpunkt, weil es mein ehrliches Resümee ist!

Auf Facebook werden vor allem schöne Momente geteilt – unterbewusst vergleicht man sich und sein Leben dann, mit dem was andere dort zeigen.
Klar: Vieles davon ist Augenwischerei und schon der gesunde Menschenverstand sagt einem, dass auch bei den anderen nicht immer alles glatt und perfekt laufen kann. Fakt ist dennoch, dass man sich immer wieder bewusst oder unbewusst in diese “Konkurrenzsituation” begibt, der man sich eigentlich nicht stellen muss.
Selbst wenn es einem nichts ausmacht ist es doch unnötig, oder? Geht es dir besser wenn du siehst was entfernte Bekannte so treiben? Ich denke jeder von uns kann seine Zeit sinnvoller nutzen.

Schreib mir deine Sicht dazu gerne in die Kommentare, würde mich echt interessieren!

Ich persönlich vermisse jedenfalls nichts. Ganz im Gegenteil sogar, denn ich mache jetzt zu 100% mein Ding und beschäftige mich dadrüber hinaus nur noch mit denen die mir wirklich am Herzen liegen!

Wenn du meine Ansicht teilst dann kannst du diesen Post auch gerne auf deine Fan-Seite teilen. 😉

Auf meiner Facebook-Seite gibt es übrigens mehr rundum Photoshop und Lightroom.

Du willst noch einen MEGA Tipp abstauben?

 

Man muss nicht immer direkt eine Seite liken um ihr zu folgen!
Nur weil man bei etwas auf dem Laufenden gehalten werden will, muss man schließlich nicht direkt ein Fan sein.

Facebook gibt uns dazu folgende Möglichkeit:
Man kann auf der Startseite neben dem “Gefällt mir” auf “Abonnieren” klicken – ist das nicht geil?

Du bekommst also neue Inhalte der abonnierten Seite in deinem Newsfeed angezeigt, ohne ein Like zu geben.

Ich denke das macht häufiger mal Sinn – z.B. wenn man sich über eine Partei oder ähnliches informieren möchte.

Ich hoffe ich erzähl dir hier grad nichts von gestern und klaue dir somit unnötig viel Zeit! 🙂

 

 

Lieben Gruß, Mario!

Leave a Comment